Victoria Audrey Sarasvathi

Victoria_Sarasvathi_Photo

Zur Person

Victoria Audrey Sarasvathi wurde am 1. Juli 1997 in Jakarta, Indonesien, geboren und begann mit dem Klavierspiel im Alter von 3 Jahren bei ihrer Mutter. Im Jahre 2004 wechselte sie zu Iswargia R. Sudarno an das Musikkonservatorium in Jakarta. In 2010 bestand sie die Aufnahmeprüfung des IFF (Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Dort wird sie von Prof. Roland Krüger unterrichtet.

Bereits in jungen Jahren erspielte sich Victoria eine beachtliche Anzahl von Preisen bei Internationalen Klavierwettbewerben, darunter in Indonesien, Korea, Malaysia, Japan, Deutschland und den Niederlanden (Internationaler Wettbewerb in Enschede).

Im September 2012 spielte sie das Klavierkonzert von Edvard Grieg mit dem Studentenorchester der HMTMH.

2012 gewann sie den 1. Preis beim Kleinen Schumann Wettbewerb in Zwickau. Sie erzielte zugleich die höchste Gesamtpunktzahl aller Teilnehmer, was ihr zusätzlich den Sonderpreis der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau einbrachte. Beim Regional-, Landes-, und Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ für Duos Streichinstrument und Klavier war Victoria jeweils 1. Preisträgerin mit Höchstpunktzahl und erhielt außerdem noch den Preis für besondere Leistungen „Note um Note“ der Sparda-Bank Stiftung-Hannover und den Förderpreis der Stiftung „Deutsche Stiftung Musikleben“ Hamburg. Bei der WESPE („Wochenende der Sonderpreise“) 2012 erhielt sie einen Sonderpreis der Harald Genzmer-Stiftung für die Beste Interpretation eines Werks der Klassischen Moderne.

Victoria gab ihr Debut-Rezital mit 9 Jahren in Jakarta und Bandung. Seitdem konzertierte sie immer wieder in Indonesien, aber auch in Malaysia, in China, Korea, Singapur, im Salzburger Mozarteum. Im Sommer 2011 gab sie Solokonzerte in Jakarta, Bandung (Indonesien) und Bangkok (Thailand). 2010 spielte sie auch für den ehemaligen Präsident von Polen, Lech Walesa.

Als Kammermusikerin musizierte sie u.a. mit dem polnischen Streichquartett “Prima Vista” und mit Arbo Valdma. Gelegentlich trat sie auch als Cembalistin auf.

Unter den zahlreichen Professoren, bei denen Victoria Meisterkurse absolvierte, befinden sich so renommierte Persönlichkeiten wie Bernd Goetzke, Karl-Heinz Kämmerling, Dominique Merlet, Gilead Mishory, Erika Haase, Arbo Valdma, Reiko Kikuchi und Ichiro Kato.